"Imkerklause" mit Bienenstand

Herzlich Willkommen



HonigHandwerk entführt Sie zu den Bienen meiner Imkerei.  
Lassen sie sich anstecken von einer Leidenschaft zu den Bienen.

Die Bienenuhr.  Den Zusammenhang von Natur und Bienenvolk visuell verstehen lernen anhand von einigen typischen Naturbeobachtungen. 

Die Stockwaage. Hier können Sie statistische Daten eines meiner Bienenvölker das ganze Jahr hindurch nachverfolgen.

 

21. und 28. April 2016, Honigschulung. Der Kreisimkerverband Oberwesterwald lädt zum 'Honiglehrgang' 2016 ein. Teil 1 des Lehrganges findet am Donnerstag den 21. April, Teil 2 am Donnerstag den 28. April, jeweils ab 18.00 Uhr statt. Ort: Gasthaus Christian, Hauptstraße 27, 56459 Stockum-Püschen. Thema: „Von der Blüte bis auf den Frühstückstisch“. Referentin: Marianne Kehres, Obfrau für Honig und Marktfragen des Imkerverbandes Rheinland.
Die Teilnahme an den beiden Schulungsabenden dient u.a. der Erlangung des Benutzerrechtes des D.I.B.-Gewährverschlusses. Die Schulung richtet sich auch an sogenannte ‚Neutralglasbenutzer‘, da die fachlichen und rechtlichen Grundlagen, die bei der Abgabe von Honig an Dritte unerlässlich sind, kompakt vermittelt werden. Erfahrenen Imkern dient die Teilnahme zur Auffrischung des umfangreichen Themengebietes sowie der Aktualisierung des Wissens, v.a. in Bezug auf Neuregelungen bei den zu beachtenden Rechtsbestimmungen. Die Schulung kostet für beide Abende zusammen 30 Euro/Teilnehmer. Jeder Teilnehmer erhält nach Abschluss der Schulung ein Zertifikat als Fachkundenachweis.
Anmeldung an Helga Ksenich, poststelle.bienenkunde(at)dlr.rlp.de.

 

Mit Tracht-Net immer dabei

Bienenfleiß online beobachten.  Mit diesem Link können Sie statistische Daten eines meiner Bienenvölker das ganze Jahr hindurch nachverfolgen. Es werden die Bienenstock-Gewichtsdifferenzen zum jeweiligen Vortag ermittelt. So werden etwa die Auswirkungen widriger Wetterlagen auf ein Bienenvolk leicht nachvollziehbar. Die Daten geben Auskunft über den Eintrag oder Verbrauch, die gemittelten Tagestemperaturen und die Luftfeuchte.
Folgende Fragen könne z.B. beantwortet werden: War gestern ein guter Tracht-Tag für die Bienen? Wieviel Honig verbrauchen die Bienen bei Regenwetter selbst? Welchen Einfluss haben Temperatur und Luftfeuchte auf den Nektarfluss? Und: Wann ist im Jahr Trachtbeginn und wann Trachtende?